•  
  •   
    Bear

    EINWOHNER­GEMEINDE SEEDORF BE

    ImpressumSitemapDruckenSeite empfehlen

    Schweizer Pass und Identitätskarte

    Bild Identitätskarte                Bild Pass

    Einführung E-Pass 10 / Änderung des Antragsverfahrens

    Am 1. März 2010 wurde der neue Schweizer Pass mit elektronisch gespeicherten biometrischen Daten - der sogenannte E-Pass 10 - schweizweit eingeführt. Somit kann als neuer Pass nur noch der E-Pass 10 mit elektronisch gespeichertem Gesichtsbild und zwei Fingerabdrücken ausgestellt werden. Die Pässe 03 und 06 behalten jedoch bis zum Ablauf ihre Gültigkeit

    Durch die Einführung des biometrischen Passes wurde das ganze Antragsverfahren geändert. Mit dem neuen Antragsverfahren für den E-Pass wurde auch das Verfahren für die Identitätskarte angepasst.

    Die Identitätskarte sowie der Pass können neu nicht mehr bei der Wohnsitzgemeinde, sondern bei einem  Ausweiszentrum Ihrer Wahl beantrag werden (Bern, Biel, Thun, Courtelary, Interlaken, Langenthal oder Langnau i.E.).


    Wie beantrage ich einen neuen Schweizer Pass und/oder eine neue Identitätskarte?

    Um einen E-Pass 10 oder eine neue Identitätskarte zu beantragen, müssen Sie persönlich bei einem der sieben Ausweiszentren (Bern, Biel, Thun, Courtelary, Interlagen, Langenthal oder Langnau i.E.) vorsprechen. Die persönliche Vorsprache für die Beantragung eines Ausweises ist nur nach vorgängiger Terminreservation möglich.

    Die Termine können Sie reservieren unter:

    www.be.ch/pass

    oder

    Telefon: 031 635 40 00
    (Montag bis Freitag von 08.00 bis 12.00 und 13.00 bis 16.00 Uhr)

    Bei der Terminreservation erfahren Sie, welche der folgenden Unterlagen Sie mitbringen müssen.

    Unterlagen
    Damit Sie eine neue Schweizer Identitätskarte oder / und einen neuen Schweizer Pass beantragen können, sind folgende Unterlagen bei einem Ausweiszentrum Ihrer Wahl vorzuweisen/abzugeben:

    • alter Pass oder / und Identitätskarte
    • Niederlassungsausweis
    • Wenn ein neuer Ausweis für ein Kind bestellt wird: Ausweis der begleitenden Person (gesetzliche Vertretung), Familien- oder Geburtsschein, Sorgerechtsnachweis (bei geschiedenen/nicht verheirateten Eltern)
    • Die Antragsstellung muss persönlich erfolgen
    • Die Gebühr ist bei der Antragsstellung zu begleichen (siehe Aufstellung unten auf dieser Seite). Die Ausweise werden nach max. 10 Arbeitstagen mit eingeschriebener Post direkt zu Ihnen nach Hause geschickt.
    • Die Ausweise haben eine Gültigkeit von 10  bzw. für Kinder 5 Jahren


    Es muss kein Foto mehr mitgebracht werden.

    Es gibt die Möglichkeit, ein Kombiangebot ausstellen zu lassen. Die Identitätskarte kann in diesem Fall billiger produziert werden.


    Provisorischer Pass
    Wird der Schweizer Pass oder die Schweizer Identitätskarte innert kürzerer Zeit als 10 Arbeitstagen benötigt, kann bei der Notpassstelle in Bern ein provisorischer Pass beantragt werden. Der Ausweis wird Ihnen innert 5 Arbeitstagen per Post zugestellt.

    Achtung! Die Einreise in die USA mit einem provisorischen Schweizer Pass ist ab dem 1. Juli 2009 nicht mehr möglich.

    Einwohnergemeinde Seedorf - Bernstrasse 72 - 3267 Seedorf - Tel. 032 391 99 50 - Fax 032 391 99 59 - gemeinde(at)seedorf.ch

    Glasfasernetz Seedorf
    Seedorf Schule
     
     
    1
    2
    3
    4
    5