•  
  •    

    Fröschele, März - April 2018

    Drei Wochen waren die 5. und 6. Klässlerinnen aus Lobsigen am "Fröschele". Jeden Tag brachten sie die Frösche, Kröten und Molche an den Lobsigensee. Unter der kompetenten Leitung von Ruth und Beat Schütz machen die Schülerinnen diese sinnvolle Aktion bereits seit vielen Jahren mit.

    Wir helfen den Fröschen die Strasse zu überqueren
    Die Kinder vom Schulhaus Lobsigen gingen vom 12.3.-6.4.2018 fröscheln. In der ersten Woche ging die Klasse Weber, in der zweiten Woche die Klasse Sutter und in der dritten Woche die Klasse Zürcher. Im Forstgarten und im Mühletal waren Froschzäune aufgestellt. Wir sind mit dem Velo dorthin gefahren, haben die Frösche in Eimern gesammelt und sind weiter zum Lobsigensee gegangen. Dort haben wir die Frösche in den See gelegt und gleichzeitig gezählt. Der Rekord unserer Schule in diesem Jahr sind 150 Frösche auf einmal. Es braucht viel Überwindung, die Frösche in Hände zu nehmen. Wir freuen uns auf nächstes Jahr.
    Levy Hess, 5. Klasse Lobsigen

    FAST 100 FRÖSCHE AN EINEM TAG
    Am Mittwoch, den 28 März 2018 gingen Timo und ich fröschelen. Nach der Math.-Lektion gingen wir schnell in den Forstgarten. Am Anfang hatte es nur wenige Frösche, aber dann hatte es immer wie mehr. Ravel und Cyrill kamen uns helfen. Es lief wie in einer Fabrik, einer nahm die Frösche hinaus der andere schrieb auf, wie viele Frösche es waren. Der dritte brachte die Eimer, die voll waren, zum vierten am See, der legte sie ins Wasser. So lief es fast die ganze Zeit. Das war praktisch, so ging es schneller. Am Schluss hatten wir ein bisschen mehr als 91 Frösche. Wir hatten aber nicht den Rekord des Jahres gehabt, nämlich zwei andere Mädchen mit insgesamt 150 Fröschen, das war sogar mehr als der Rekord im letzten Jahr, dort hatten sie etwa 140 Frösche.
    Noah Reichenbach, 5. Klasse Lobsigen

    Schulen Seedorf - Bernstrasse 72 - 3267 Seedorf - 032 391 99 50 - info(at)schulen-seedorf.ch