•  
  •   
    Bear

    EINWOHNER­GEMEINDE SEEDORF BE

    ImpressumSitemapDruckenSeite empfehlen

    Vermarktung / Betrieb / Migration

    Aktueller Projektstand
    Die Arbeiten im Projekt „Glasfasernetz Seedorf“ schreiten planmässig voran. Das erste Realisierungslos Wiler ist fertiggestellt, die Gebäude und Wohnungen sind mit Glasfasern erschlossen. Die Service Provider EWA Energie Wasser Aarberg und Swisscom bereiten sich nach der Erschliessung der Gebiete auf die Vermarktung ihrer Angebote vor (z.B. Quickline All-in-one oder Swisscom inOne).

    Was passiert nach der Erschliessung eines Gebietes?
    Die Gemeinde Seedorf legt für jedes erschlossene Gebiet einen individuellen Termin für den Vermarktungsstart für die Service Provider fest. Mit dem Vermarktungsstart beginnen die Kommunikation der Service Provider mit den Kunden und Haushalten und der Start für die Bestellung der neuen Produkte/Angebote. Nach einer festgelegten Frist von wenigen Wochen nach dem Vermarktungsstart werden die neuen Produkte an der Glasfaserdose aktiviert und für Sie beginnt die Nutzung der Glasfaserservices.

    Was müssen Sie tun um die neuen Glasfaserdienstleistungen nutzen zu können?
    Sämtliche Haushalte und Kunden werden durch die Service Provider (EWA und Swisscom) direkt kontaktiert und mit Werbeinformationen in verschiedenen Medien versorgt. Die Service Provider stehen Ihnen bezüglich der Auswahl möglicher Produkte an Ihrer Glasfaserdose beratend zur Seite. Selbstverständlich können Sie auch mit dem Service Provider Ihrer Wahl direkt Kontakt aufnehmen.
    Die Gemeindeverwaltung bietet keine Beratung und Support zu den Dienstleistungen der Provider an.
    Weitere Angaben zu Ihrem Service Provider finden Sie unter http://www.seedorf.ch/de/aktuelles/Glasfasernetz-seedorf/Service-Provider.php

    Was passiert mit dem Kabel-TV-Netz nach der Inbetriebnahme des Glasfasernetzes?
    Nach einer Übergangsfrist für die Migration der bisherigen Kommunikationsanschlüsse und Produkte wird das alte Kabel-TV-Netz Schritt für Schritt ausgeschaltet. Damit stellt die Gemeinde einen wirtschaftlich optimalen Betrieb der Netze sicher und senkt laufend die Ausgaben für Wartung und Betrieb des alten Kabel-TV-Netzes. Der Abschaltzeitpunkt wird durch den Gemeinderat festgelegt (siehe Glasfaserreglement). Der Gemeinderat hat beschlossen das Kabel-TV-Netz in der Regel 3 Monate nach Inbetriebnahme des Glasfasernetzes ausser Betrieb zu nehmen. Die Eigentümer werden in Absprache mit dem Netzbetreiber vor dem Ausschalttermin schriftlich informiert. Die Eigentümer werden gebeten, ihre Mieter über den Ausschaltzeitpunkt zu informieren.

    Terminplanung
    Die nachfolgende Darstellung zeigt exemplarisch den geplanten Ablauf der wichtigsten Meilensteine:
    (Die nachfolgenden Fristen sind Gegenstand einer laufenden Planung und demzufolge unverbindlich)

    Wichtigste Meilensteine

    Eine aktuelle Terminplanung für jedes Erschliessungslos finden Sie im Erschliessungsplan.

    Was ist für bestehende Kabel-TV Konsumenten neu?
    Bisher existierte die Geschäftsbeziehung (Vertrag) für den Kabel-TV-Anschluss und das TV Grundangebot zwischen der Eigentümerschaft einer Liegenschaft und der Gemeinde Seedorf. Neu schliessen die Kunden jeweils pro Haushalt respektive Wohnung oder Geschäftssitz einen Vertrag für die Servicepakete an der Glasfaserdose direkt mit einem Provider ihrer Wahl ab. Sofern die Kabel-TV-Anschluss Grundgebühren in den Nebenkosten von Mietobjekten aufgeführt wurden, entfallen diese Positionen mit der Nutzung des Glasfasernetzes.

    Was passiert mit der Kabel-TV-Grundgebühr?
    Die bisherige Kabel-TV-Grundgebühr entfällt zukünftig mit der Nutzung des Glasfasernetzes und wird durch die Gemeinde nicht mehr in Rechnung gestellt. Die letzte Forderung der Kabel-TV-Grundgebühr der Gemeinde Seedorf wird dem Eigentümer nach der Inbetriebnahme des Glasfasernetzes im Rahmen des halbjährlichen Rechnungsintervalls in Rechnung gestellt. Die Rechnungstellung gilt nur noch für die Zeitdauer (Anzahl Monate) bis zum offiziellen Einschaltzeitpunkt des Glasfasernetzes in ihrem Gebiet (Offizieller Einschaltzeitpunkt der Services an der Glasfaserdose).

    Sie sind Eigentümer und wohnen in einem Gebäude mit aktiven Kabel-TV-Anschluss. Wie wird der bestehende Kabel-TV-Anschluss migriert und wie gehen Sie am besten vor?
    Sie werden von EWA Energie Wasser Aarberg kontaktiert und bei der Migration Ihres Kabel-TV Anschlusses auf Ihren neuen Glasfaseranschluss nach Wunsch beraten und unterstützt. Sie können sich auch direkt mit EWA in Verbindung setzen und beraten lassen. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link http://www.seedorf.ch/de/aktuelles/Glasfasernetz-seedorf/Service-Provider.php

    Sie sind Mieter und wohnen in einem Gebäude mit Kabel-TV-Anschluss. Wie wird der bestehende Kabel-TV-Anschluss migriert und wie gehen Sie am besten vor?
    Der Eigentümer der Liegenschaft wird vom Kabel-TV-Netzbetreiber kontaktiert und über das Vorgehen informiert. Wir empfehlen Ihnen sich frühzeitig mit dem Eigentümer in Verbindung zu setzen um allfällige Massnahmen (z.B. technische Anpassungen an der Installation) mit dem Eigentümer abzustimmen und um eine lückenlose Versorgung sicherzustellen.
    Zusätzlich empfehlen wir Ihnen sich mit EWA Energie Wasser Aarberg in Verbindung zu setzen und bezüglich dem verfügbaren TV-Angebot beraten zu lassen. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link http://www.seedorf.ch/de/aktuelles/Glasfasernetz-seedorf/Service-Provider.php

    Signalverteilung im Gebäude oder Wohnung
    Haben Sie die Signalverteilung zwischen der Glasfasersteckdose in Ihrer Wohnung und Ihren Endgeräten im Griff?
    Damit Sie Ihren sehr leistungsfähigen Glasfaseranschluss optimal nutzen können, empfiehlt es sich die Signalverteilung in der Wohnung je nach Bedarf darauf abzustimmen. Wir empfehlen Ihnen deshalb nach der Installation der Glasfaserdose frühzeitig mit Ihrem Installationspartner oder Ihrem Service Provider Kontakt aufzunehmen.
    In Gebäuden mit bestehenden Kabel-TV Installationen können je nach den Voraussetzungen der bestehenden Installation und dem Bedürfnis der Nutzer bestehende Teile der Kabel-TV Infrastruktur weiter genutzt werden. Die Eigentümer der Gebäude wurden an der Infoveranstaltung zu möglichen Migrationsszenarien und Optionen für die Signalverteilung in der Wohnung informiert. Weitere Infos finden Sie auf der Website der Gemeinde unter http://www.seedorf.ch/de/aktuelles/Glasfasernetz-seedorf/Haeufigste-Fragen.php

    Falls Sie in einem Mietobjekt zuhause sind, empfehlen wir Ihnen mit dem Eigentümer der Wohnung Kontakt aufzunehmen und die weiteren Schritte zu besprechen.

    Glasfasernetz Seedorf
     
     
    1
    2
    3
    4
    5
    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen