•  
  •   
    Bear

    EINWOHNER­GEMEINDE SEEDORF BE

    ImpressumSitemapDruckenSeite empfehlen

    Gemeindewahlen 2018

    27.08.2018

    Der Gemeinderat hat die vorzunehmenden Gesamterneuerungswahlen (Amtsdauer 01.01.2019 – 31.12.2022) auf Sonntag, 4. November 2018 angesetzt.

    Es sind zu wählen:

    1. Nach dem Verhältnisverfahren (Proporz)
      7 Mitglieder des Gemeinderates
    2. Nach dem Mehrheitswahlverfahren (Majorz)
      Gemeindepräsidium (zugleich Gemeinderatspräsidium)


    Politische Parteien oder Wählergruppen werden aufgefordert, ihre Wahlvorschläge bis spätestens Montag, 24. September 2018, mittags 12.00 Uhr, der Gemeindeschreiberei einzureichen. Auf den Wahlvorschlägen dürfen höchstens so viele Namen stehen, wie jeweils Stellen offen sind; bei der Proporzwahl des Gemeinderates darf derselbe Namen zweimal stehen (einfache Kumulation).

    Die Wahlvorschläge müssen eine deutliche Bezeichnung ihres Ursprungs (Partei, Verein, Versammlung, Gruppe usw.) tragen und von mindestens 10 Stimmberechtigten unterzeichnet sein. Ein Stimmberechtigter, eine Stimmberechtigte darf nicht mehr als einen Wahlvorschlag unterzeichnen und er oder sie kann nach Einreichung desselben seine oder ihre Unterschrift nicht mehr zurückziehen.

    Die Wahlvorschläge müssen Familien- und Vornamen, Geburtsjahr, Beruf und Wohnadresse sowie die unterschriftliche Zustimmung der Vorgeschlagenen enthalten. Die Erstunterzeichnenden der Wahlvorschläge, im Falle ihrer Verhinderung die Zweitunterzeichnenden, gelten gegenüber den Gemeindeorganen als bevollmächtigte Vertreter. Sie sind befugt, rechtsverbindlich die nötigen Erklärungen zur Bereinigung ihres Wahlvorschlages abzugeben.

    Allfällige Listenverbindungen für die Proporzwahlen sind durch übereinstimmende schriftliche Erklärung der Unterzeichnenden oder ihrer Vertreter der Wahlvorschläge bis spätestens Freitag, 28. September 2018, mittags um 12.00 Uhr, der Gemeindeschreiberei bekannt zu geben.

    Erreicht die Gesamtzahl aller gültigen Vorgeschlagenen gerade die Zahl der zu besetzenden Sitze, so erklärt der Gemeinderat die Vorgeschlagenen ohne Wahlverhandlung als gewählt (stille Wahl).

    Es wird auf die Bestimmung der Gemeindeordnung vom 24. April 2002 mit Revision vom 7. Juni 2010 und des Reglements über Abstimmungen und Wahlen vom 24. April 2002 mit Revision vom 7. Juni 2010 verwiesen.

    Die Stimmabgabe findet in den üblichen Wahllokalen und zu den gewohnten Zeiten statt.

    Gemeinderat Seedorf

    Glasfasernetz Seedorf
    Seedorf Schule
     
     
    1
    2
    3
    4
    5
    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen