•  
  •    

    Aussagen und Bilder zum Fernlernen von Kindern

    Aussagen und Bilder zum Fernlernen aus der Sicht der Kinder

    Fernlernen 1

    In der Corona-Unterrichtszeit zu Hause ging es bei mir ziemlich gut mit Lernen. Ich denke, es ist auch für alle eine Lehre gewesen, weil man eine Selbstdisziplin haben musste oder aufbauen musste. Ich fand an der Zeit toll, dass wenn ich eine kleine Pause brauchte immer zu Mika (Deutsch Schäferhündin, die wir mit meinen Grosseltern zusammen halten) in den Garten spielen, rumrennen, am Nachmittag spazieren gehen konnte.

    Fernlernen 2

    Fernlernen 3

    Fernlernen 4

    👍 Mir hat gefallen, dass ich nicht mehr in die Schule laufen muss, sonder aufstehen kann und schon am Pult bin.
    👎 Leider habe ich mich zu Hause stark ablenken lassen.

    Fernlernen 5

    In den letzten Wochen arbeitete ich gut und ich kam vorwärts. Es ist ein tolles Erlebnis selber einzuplanen wann ich was mache. Spass macht mir, dass wir über blsw telefonieren dürfen! Ich telefoniere fast jeden Tag mit jemandem. Ich freue mich sehr auf die Schule! Vor allem auf meine Freunde die ich schon lange nicht mehr gesehen habe.

    Fernlernen 6

    Weil wir keine Schule haben dafür mehr Freizeit bin ich viel sportlicher geworden. Ich gehe jeden zweiten Tag mit meiner Mutter 20min. joggen. An den Tagen an denen wir nicht joggen gehen, gehen wir Spazieren. Wo wir mit dem joggen und Spazieren angefangen haben hat es mich immer genervt. Nach einer Zeit hat es mir immer mehr Spass gemacht. Meine Mutter und ich waren auch noch zwei mal auf dem Vitaparcours. Wenn mich meine Mutter fragt:,,kommst du mit mir joggen?" sage ich nicht nein. Das waren ein paar schöne Sachen die ich in dieser Zeit erlebt habe.

    Fernlernen 7

    Mir geht es in der Coronazeit sehr gut. Ich habe keine Probleme und die Aufträge von der Schule sind gut lösbar 👍. In meiner Freizeit bin ich manchmal bei meiner Freundin im Dorf oder bin zu Hause😋.
    Mir hat in der Coronazeit gefallen, dass ich nicht so früh aufstehen musste. Und dann auch nicht mit dem Fahrrad in die Schule fahren zu müssen.
    Was mir nicht so gefällt ist das man nicht einfach die Hand heben kann wenn man eine Frage hat .🤔

    Fernlernen 8

    Ich fand an der Zeit Zuhause toll das ich dort arbeiten konnte wo ich wollte. Ich fand es auch toll dass ich in Ruhe arbeiten konnte. Und ich mich nicht von allem ablenken lassen konnte.

    Fernlernen 9

    Ich habe besser gearbeitet als in den ersten drei Wochen.

    Fernlernen 10

    Für mich ist es nicht immer einfach zu Hause zu arbeiten. Wenn man nicht mehr weiter weiss, kann man nicht einfach seine Lehrerin fragen und manchmal ist es auch langweilig wenn man ganz alleine arbeiten muss und in der Pause niemanden sehen kann. Aber es hat auch Vorteile. Wenn man am Morgen gut arbeitet hat man dann den ganzen Nachmittag frei. Meistens mache ich die Franz und Englisch Hausaufgaben per Video Chat mit meiner Freundin Alina zusammen. In der Schule können wir das nicht weil wir nicht in der gleichen Klasse sind.

    Fernlernen 11

    Ich fand toll an der Zeit zu Hause, dass man selber entscheiden konnte, wann man was für die Schule macht und zum Beispiel auch mal früher aufhören konnte, wenn man schon viel gemacht hat.
    Mir hat jedoch der hilfreiche Austausch mit den anderen SuS und den Lehrpersonen sehr gefehlt, es war dadurch auch schwieriger die Schulaufgaben zu machen!
    Aber, ich denke es hat die Selbständigkeit sehr gefördert .

    Fernlernen 11

    Ich bin froh wenn wir wieder in die Schule können. Ich mache zuhause Hausaufgaben und Sport. Ich mache im Sport Ausdauer Training.

    Fernlernen 12

    Ich freue mich sehr wieder in die Schule zu gehen.Denn so langsam wird es zuhause ziemlich langweilig.Und ich möchte meine Freunde wieder sehen. Wobei man sagen muss das es auch Vorteile hat zuhause Schule zu haben zum Beispiel kann man selber entscheiden welches Fach man machen will und ich muss nicht so früh aufstehen. Dies finde ich noch cool. Ausserdem können wir so auch viel mehr Velo fahren gehen oder so. Ich gehe viel mehr aufs Trampolin oder eben Velo fahren.Und ich habe auch angefangen Kartenhäuser zu bauen, wenn ich mich nicht mehr konzentrieren kann bei den Aufträgen.

    Fernlernen 13

    Am Freitag den 24.4.2020 kamen bei uns Baby Kaninchen zur Welt. Unsere Fluna bekam neun Junge. Es hat uns sehr gefreut, dass wir wieder Nachwuchs haben. Sie sind sehr süss. Ganz interessant ist es, zu sehen, wie sie jeden Tag ein bisschen grösser sind und mehr Haare haben!😍
    Wir sind froh, dass Häsin Fluna genügend Milch hat. Wir geben ihr sehr viel Grünzeug, Gemüse und auch Trockenfutter damit sie viel Milch produzieren kann. Auf diesem Bild sind sie 11 Tage alt.

    Fernlernen 14

    Ein bisschen langweilig ist es mir. Mir fehlt das Unihockey und sogar die Schule. Das Zuhause sein hat auch gute seiten z.b wir spielen mehr mit Mami und Papi, sind mehr Draussen Und können mehr mit Ben und Moritz leider sind das die einzigen kollegen mit denen wir treffen können. Das arbeiten Zuhause geht gut.

    Fernlernen 15

    Mir ist es zuhause schon langweilig. Ich weiss langsam nicht mehr was ich machen soll. Mein Bruder und ich backen jetzt viel mehr und vor allem zusammen. Ich fand es am Anfang noch ganz cool aber mit der Zeit fand ich es nicht mehr sehr cool. Es ist schwierig die Hausaufgaben zu Hause zu machen weil man viel schneller abgelenkt wird als in der Schule. Ich glaube ich war noch nie so froh wieder in die Schule zu gehen weil es Zuhause einfach nur noch langweiliger wird und nichts mehr ist interessant

    Fernlernen 16

    Ich musst werden der Quarantänezeit meiner Mutter helfen das Hochbeet anzulegen, aber es hat auch etwas Spass gemacht zu helfen. Besser als nicht zu machen.

    Fernlernen 17

    Ich habe eine Geschichte über unsere Katze Suki (unsere Katze) hat heute wieder einen Spatz mitgebracht. 😬
    Ich habe sie hochgehoben sie hat dann den Spatzen fallen gelassen. Aber der Spatz lebte noch und flatterte gegen das Fenster. Suki schnappte in sich noch mal. Ich hob sie noch mal hoch und diesmal gelang dem Spatz die Flucht durch das Fenster. Suki versuchte hinterher zu sprinten doch ich hielt sie fest. Danach maunzte sie immer wieder kläglich. Ich hoffe der Spatz lebt noch. Das war die Zweite Geschichte von Suki und dem Spatz.

    Fernlernen 18

    Seit wir zu Hause Unterricht haben, habe ich viel mehr Zeit um andere Dinge zu tun als immer nur Schule. Zum Beispiel kann ich jetzt alle unsere über 100 Mastrinder (fast) alleine füttern. Ich kann alle Maschinen bedienen, die es dazu braucht (Silofräse, Rovibec, BallenMax). Das macht mir sehr viel Spass. Ich freue mich aber trotzdem wieder in die Schule zu können.

    Fernlernen 19

    Ich freue mich schon sehr das wir wieder Schule haben. Ich mache Hausaufgaben manchmal geht es nicht einfach. So sah meine Spirale aus die wir fürs BGG machen mussten. Ich fand es Zuhause toll aber ich freue mich schon auf die Schule.

    Fernlernen 20

    In der Corona-Zeit finde ich gut, dass ich morgens ein wenig länger schlafen kann. Ich finde auch gut, dass ich die Zeit selber einteilen kann. Ich kann zum Beispiel einen ganzen Morgen an einem Fach arbeiten. Weniger toll finde ich, dass ich nicht abmachen kann. Ich war oft draussen am Seil springen, Schaukeln und mit unseren beiden Katzen spielen. Ich bin froh, dass wir einen grossen Garten haben. Im Garten gibt es viele Insekten zu beobachten.

    Fernlernen 21

    Ich fand es nicht so toll, dass wir so viele Dinge für die Schule zuhause machen mussten. Es war recht anstrengend jeden Tag mehrere Stunden ran zu Sitzen und die Sachen zu erledigen. Toll fand ich dass man keinen festen Stundenplan hatte. Man konnte selbst entscheiden wann man was macht. Ich fand es auch noch toll, dass man selbst entscheiden konnte wann man am Morgen aufsteht und wann man am Abend fertig ist.

    Fernlernen 22

    Im hause van Drunen war sehr viel los. Zum Beispiel habe ich mit Miguel gespielt und es war cool. Ich habe mit Yanik Gfeller und Leandro ein Nerf Video gemacht.

    Fernlernen 23

    Ich finde es toll, dass ich während der Fernlern-Woche mehr Freizeit habe. Ich finde es auch toll, dass man so mehr Zeit mit der Familie verbringen kann. Ich find den Fernuntericht eigentlich gut, weil es Zuhause meistens ruhiger ist. Ich freue mich aber auch wieder wen die Schule wieder beginnt und es wieder etwas normaler wird.

    Fernlernen 24

    Fernlernen 25

    Also am anfang war es interessant zu wissen wie es mal ist, zuhause Schule zu haben. Aber mit der zeit, so ungefähr an der 3 Woche empfand ich es nicht mehr so toll. Zum Glück waren ist das die Aufgaben abwechslungsreich gestaltet. Daher freue ich mich umso mehr wieder in die schule zu gehen.

    Fernlernen 26

    Ich finde in der Coronazeit sehr blöde das ich nicht ins Unihockey gehen kann. Und das wir uns nicht mit Freunden treffen konnten. Dann die Badi im diesem jahr sehr wahrscheinlich nicht öffnen dürfen. Was ich an Corona toll finde das wir zuhause arbeiten können. Und dann habe ich noch eine neue Zimmereinrichtung bekommen das fande ich auch zimlich cool.

    Fernlernen 27

    Zu Beginn fand ich das Arbeiten Zuhause toll. Wenn meine Mutter am Arbeiten war hatte ich Unterricht bei Familie Bürki. Ich bin froh das wir oft tolles Wetter hatten und ich Zeit draussen verbringen konnte. Die letzten zwei Wochen hat es mich aber langsam genervt immer nur Zuhause zu bleiben. Ich freue mich auf die Schule und alles andere wenn alles vorbei ist 😊

    Fernlernen 28

    Fernlernen 29

    Fernlernen 30

    Fernlernen 31

    Grundsätzlich geht es mir ganz gut. Mit dem Home-Schooling habe ich keine Mühe und es gelingt mir. Mit dem Schulstoff komme ich normalerweise gut voran. Ich finde es gibt Vorteile und Nachteile an der Schule zu Hause. Ein Vorteil ist,
    dass es zu Hause eher ruhiger und konzentrierter ist. Denn wenn weniger Personen beieinander sind, ist es oft weniger lärmig.

    Doch der Nachteil ist, dass wir erstens unsere Freunde nicht mehr sehen können und zweitens haben wir zuhause nur zwei Computer und wir sind drei Kinder. So müssen wir oft miteinander absprechen, wer wann den Computer benutzen darf. Aber eigentlich denke ich, dass das Home-Schooling die Selbstständigkeit fördert und mir somit guttut.

    Und wie geht es Ihnen mit der neuen Situation? Haben Sie gleich viel zutun wie wenn die Kinder im Schulhaus sind
    oder eher weniger? Werden Ihnen viele Fragen zu dem aktuellen Schulstoff gestellt? Vermissen Sie das Schule Geben?
    Ich weiss zwar wie im Moment die Situation für die Schüler ist, doch was die Lehrer betrifft, weiss ich nicht viel über die jetzige Situation.

    Darum würde es mich freuen, von Ihnen zu hören. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

    Fernlernen 32

    Ich züchte mit meiner Mutter und meinem Bruder Schwalbenschwänze.
    Weil es in den letzten Tagen so warm war, sind ziemlich viele Schmetterlinge geschlüpft.
    Das macht mir jedesmal viel Freude.

    Fernlernen 33

    Mir geht es gut das Fernlernen macht mir Spass doch ich will unbedingt wieder in die Schule! Mir hat an der Zeit Zuhause gefallen, dass ich jeden Tag bei meinen Tieren sein durfte. Ich hatte mehr Zeit für`s Backen und Kochen was ich genossen habe. Mir hat der BG Auftrag von Herr Zürcher sehr gefallen und deshalb dürfen Sie dieses Bild auf Schulen Seedorf aufschalten denn ich finde es ist mir gut gelungen. Mir hat jedoch weniger gefallen das ich meine Kolleginnen so lange nicht gesehen habe. Ich habe aber auch meine Lehrer vermisst dadurch bin ich umso glücklicher bald wieder zur Schule gehen zu dürfen.

    Fernlernen 34

    Ich spiele oft mit Kimea Germann. Und am Samstag ging ich zu den Zwergponys laufen. Lia meine Freundin kam auch noch mit und anschliessend ging ich noch zu ihr spielen. Ich bin froh wenn die Schule wieder anfängt.

    Fernlernen 35

    Mir geht es gut. Ich bin froh, wenn ich wieder in die Schule gehen kann. Ich spiele am meisten mit Cristina.
    Am Samstag und am Sonntag habe ich anschliessend mit meiner Freundin Linda gespielt, es hat sehr viel Spass gemacht.
    Ich gehe auch sehr viel Fussball spielen. Ich habe ein Trainingsprogramm bekommen, dass ich vom Verein machen muss.
    Meine Coucousine kommt diese Woche für 3 Tage zu uns, da mein Grosi noch nicht hüten darf,aber sie übernachtet nicht bei uns.

    Fernlernen 36

    Ich fand toll an der Zeit zu Hause, dass man selber entscheiden konnte, wann man was für die Schule macht und zum Beispiel auch mal früher aufhören konnte, wenn man schon viel gemacht hat.
    Mir hat jedoch der hilfreiche Austausch mit den anderen SuS und den Lehrpersonen sehr gefehlt, es war dadurch auch schwieriger die Schulaufgaben zu machen! Aber, ich denke es hat die Selbständigkeit sehr gefördert .

    Fernlernen 37

    Die Corona-Zeit war für mich sehr speziell. Was gut war, ist dass ich am Morgen etwas länger schlafen konnte.
    Ich habe mehr Zeit mit unseren Tieren verbracht (Schafe, Ziegen, Katze, Meerschweinchen). Mit meinen Quartier- Freunden konnte ich viel spielen. Ich habe in dieser Zeit auch selber gekocht. Das hat Spass gemacht.

    Schwierig war dass ich viele Freunde nicht sehen konnte. Das Home-schooling fand ich anstrengend und blöd, weil man sich selber einteilen musste, weil man keine Gruppenarbeiten machen konnte und weil man viel mit den Eltern diskutieren musste.

    Fernlernen 38

    Ich hatte nicht so viel Freizeit und ich habe in der verbliebenen Zeit viel gelesen und meiner Mutter oder meinem Vater draussen geholfen. Und Aktivitäten wir sind ein paar mal spazieren gegangen aber sonst nichts.

    Schulen Seedorf - Bernstrasse 72 - 3267 Seedorf - 032 391 99 50 - info(at)schulen-seedorf.ch