•  
  •    

    Landschulwoche in Sainte-Croix, September 2020

    Die Klasse von Christoph Weber verbrachte die Landschulwoche vom 7. – 11. September 2020 in Sainte-Croix im Ferienhaus Clos Murisaz. Anbei sind einige Rückblicke der Schüler.


    Wir haben im Lager viel gemacht. Am ersten Tag machten wir einen Ausflug in eine grosse Tropfsteinhöhle. Es gefiel mir sehr und es hatte sehr schöne Kristalle. Danach fuhren wir weiter in unser Lagerhaus und wir konnten zuerst alles einrichten. Nach dem Einrichten gingen wir auf eine Wanderung, dort hatten wir eine grosse Aussicht und machten von dort oben ein Klassenfoto. Am nächsten Tag gingen wir am Morgen in das Dorf einkaufen, es machte riesen Spass. Nach dem Mittag haben wir T-Shirts angemalt und danach eine Karte für unsere Eltern gebastelt. Ich fand es sehr lustig. Am Mittwoch machten wir eine Tageswanderung und bei der Ankunft hatten wir wieder eine wunderschöne Aussicht auf den Genfersee und das Berner Oberland. Wir gingen noch in eine kleine Höhle. Es war so finster, dass wir die Taschenlampe brauchten. Am Ende der Höhle war ein grosser Raum und oben ein Loch wo die 6.Klässler runterschauten. Danach gingen wir wieder zurück ins Dorf und wir bekamen alle eine Glace von Herrn Weber. Nach der Glace gingen wir zurück zu unserem Haus. Am Donnerstag machten wir am Morgen eine Bildergeschichte und am Nachmittag gingen wir Interview mit Leuten aus dem Dorf machen, wir mussten viel französisch sprechen. Am Ende des Tages gingen wir zurück und ein paar Kinder haben noch eine Talentshow vorgeführt. Es war sehr lustig und auch spannend. Am letzten Tag mussten wir alles zusammenräumen und putzen, danach fuhren wir los. Es gab noch eine grosse Überraschung: wir konnten eine Stunde Rodeln, das hat riesengrossen Spass gemacht.
    Die Landschulwoche war für mich ein tolles und sehr schönes Erlebnis.


    Mir hat die Landschulwoche sehr gefallen. Wir schauten eine sehr schöne Tropfsteinhöhle an. Es gab sehr leckeres Essen. Wir durften selber ein T-Shirt färben, was mir sehr Spass machte. Wir durften am Schluss sogar noch auf die Rodelbahn. das war mega cool!

    In der Landschulwoche in Sainte-Croix, gingen wir am ersten Tag wandern. Die Wanderung war zwar ziemlich anstrengend, trotzdem schön. Dienstags gingen wir Einkaufen, und wir färbten auch ein T-Shirt. Am Mittwoch machten wir nochmals eine Wanderung. Dort hatte es eine dunkle Höhle, die wir besichtigten. An manchen Stellen war es ziemlich rutschig und eng. Ich hatte aber keine Angst....Als wir von der Wanderung zurück kamen durften wir noch im Dorf auf den Spielplatz gehen.😊
    Am Donnerstag machten wir eine Bilder Geschichte und wir mussten auf Französisch ein Interview machen. War gar nicht so schlimm wie ich mir es vorgestellt habe...👍 Abends gab es immer eine Abendunterhaltung von verschiedenen Gruppen.
    Vor dem Abendessen spielten wir manchmal Fussball. Das machte sehr Spass!!!
    Das Essen war auch sehr lecker!
    Am Freitag mussten wir alles zusammenpacken und putzen. Herr Weber hat uns auch noch eine Überraschung versprochen. Nach einer kurzen Fahrt durften wir dann rodeln gehen! Das machte sehr viel Spass! Herzlichen Dank an die Lehrer für die tolle Woche!


    Zuerst war ich ein bisschen aufgeregt weil ich noch nie in einem Lager war. Aber als der Bus dann losfuhr freute ich mich. Ich war gespannt auf das Haus und die Gegend. Das Haus war riesig :-) Nach dem Mittagessen durften wir dann in die Zimmer. Danach gingen wir wandern und liefen zu einem Kreuz. Am Dienstag konnten wir ganz coole T-Shirts machen. Am Mittwoch besuchten wir eine ganz dunkle Höhle. Ich hatte etwas Angst das dort ganz viele Spinnen sind. Als wir zurück gekommen sind haben wir zusammen grilliert. Unsere Köchinen haben ganz leckere Salate gemacht. Um unser französisch etwas zu verbessern mussten wir einmal auch im Dorf einkaufen gehen und haben Leute von dort interwiut. Am Freitag sind wir leider schon wieder nach Hause gegangen. Als Überraschung gingen wir aber noch rodeln. Das hat mega viel Spass gemacht. So wie die Abendunterhaltung z.B. die Talentshow.


    Es war für mich eine coole und lustige Landschulwoche. Das Haus ist sehr gross, es hatte viele Zimmer ein grosser Aufenthaltsraum mit einem Billardtisch, Pingpongtisch und einer Bühne. Auch eine Küche war im Haus, mit einem Lift wurde das Essen in den Speisesaal befördert, das Essen war sehr lecker, danke vielmals an das Küchenteam.
    Zum Umschwung gehört ein Fussballplatz, Basketballplatz und eine Grillstelle im Wald. Wir haben an einem Abend zusammen eine Wurst grilliert. Es war super, haben Frau Brunner und Herr Weber bei dem Fussball spielen mitgeholfen, das „het gfägt“.
    Sehr gefallen hat mir auch das Interview zu machen. Wir haben eine Bäckerin Namens Cindy und eine ältere Dame, die 80 Jahre alt ist interviewt. An einem Nachmittag sind wir alle Zusammen in das Dorf spaziert und haben eine Glace genossen. Das wandern war anstrengend doch die Aussicht zu Oberst auf dem Hügel wunderschön!


    Als wir mit dem Bus ankamen, assen wir unser Mittagessen. Danach wanderten wir auf einen schönen Gipfel. Wir hatten eine ausgezeichnete Aussicht .Als wir wieder bei unserem Haus waren, durften wir unsere Zimmer beziehen. Am Abend haben wir eine Abendunterhaltung vorbereitet. Dieser Abend hat sehr Spass gemacht.
    Am Dienstag bemalten wir ein T-Shirt und schickten einen Brief nach Hause. Am Abend mussten wir einander Schminken. Mittwochs durften wir eine lange Wanderung machen. Auf der Wanderung sahen wir einen sehr grossen Ameisenhaufen. Am Ziel sind wir in eine gruselige Höhle, es war sehr spannend. Zurück beim Lagerhaus spielten wir Fussball mit der ganzen Klasse, Herr Weber und Frau Brunner waren auch dabei, es war richtig lustig. Am Abend war meine Gruppe dran mit organisieren, wir spielten Pantomimen. Dieser Abend fand ich sehr lustig. Am Donnerstag machten wir im Dorf Interview, am Abend eine Talentshow. Unsere Geräteturngruppe hiess „Die wilden Schweine“, deshalb sagte Herr Weber unserem Zimmer nur noch Saustall. Am Freitag putzten und packten wir Auf der Heimfahrt wurden wir überrascht. Wir durften auf die Rodelbahn.
    Es war ein super Lager. Besonders schön war, wie wir einander unterstützten.

    Schulen Seedorf - Bernstrasse 72 - 3267 Seedorf - 032 391 99 50 - info(at)schulen-seedorf.ch